Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen
"Wer dann noch lachen kann"
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:30

Lesung und Gespräch mit Birgit Vanderbeke

Als kleines Pech möchte die Erzählerin abtun, was ihr als Kind widerfahren ist. Und doch hat es tiefe Spuren hinterlassen. Als nach einem Unfall die Schnerzen nicht aufhören wollen, begibt sie sich in die Hände von Monsieur Mounier. Seine erstaunliche Therapie hilft ihr augenblicklich und löst Erinnerungen aus, die bis in die Kindheit zurückreichen. Sie fügen sich zu einer Geschichte, die erzählt werden muss, weil sie nicht vorbei ist. In ihrem neuen Roman nähert sich Birgit Vanderbeke literarisch ihrer eigenen Familiengeschichte.
                                       

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, siedelte im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie nach Westdeutschland um. Nach Zwischenstationen in mehreren Flüchtlingslagern wuchs sie in Frankfurt auf. 1993 zog sie nach Südfrankreich. Ihre erste Erzählung "Das Muschelessen" gehört bis heute zu ihren meistgelesenen Büchern. Ihr umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Eintritt: 7 € (VVK & Abendkasse)